07 Oktober 2019

Alles wieder auf Schiene...

Posted in Entwicklung

herzundverstand blog annehmenTeil 3

Alles was ist, hat seine Berechtigung…

Stück für Stück zeigte sich für mich die enorme Tragweite des “Sowohl als auch”. Die Fragen “Bin ich Mensch oder bin ich Seele?”, und “Wann fühle ich mich als Mensch und wann als Seele?” klingen in der Folge wie: “Gehe ich den Weg meines Verstandes, oder den meines Herzens?” und “Wann folge ich meinem Herzen und wann meinem Verstand?”.

Da ist es immer noch - dieses Trennen, das Entweder | Oder. Dann kam mir der Gedanke: “Wenn alles was ist seine Berechtigung hat, dann muss doch beides möglich sein - Sowohl als auch”. 

Nachdem ich mich mittlerweile mit einem Gedanken alleine nicht zufrieden gebe habe ich hinGEFÜHlt. Na das fühlt sich ja wirklich gut an: Sowohl als auch!

Beide Wege - ja schon, aber wie?

“Wie willst Du Deinen Herzensweg und den Weg Deines Verstandes gleichzeitig gehen?” stellt mein Verstand ein wenig provokant als Frage in den Raum. 

Tief durchatmen. Zu mir kommen, offen sein, für das was kommt und darauf vertrauen, dass dies gut für mich ist.

Und dann war es da, das Bild. Eine Schiene. 

Hmm?! Auf den ersten Blick sind es wieder zwei Wege. Einer Links, einer Rechts. Doch nichts mit “Sowohl als auch”?

Oh doch: Was, wenn die Schiene mein Lebensweg ist? Der eine Strang ist mein Herzensweg, der andere der meines Verstandes. Aus dem Blickwinkel der Polarität betrachtet ergibt es Sinn: Sowohl als auch. Mag sein, dass ich zeitweise auf dem Strang des Verstandes balanciere, und dann wieder auf der Seite des Herzens. Sicher fühle ich mich, wenn ich mich fest mit beiden Beinen im Leben (am Gleis) bewege. 

In der Folge sehe ich, dass die beiden Stränge regelmäßig miteinander verbunden sind, sie geben sich gegenseitig Halt. Die Verbindung zueinander gewährleistet die Beibehaltung der Richtung, lässt ein Abdriften nicht zu.

Im Gesamten betrachtet und in der Tiefe gefühlt entsteht eine bis jetzt ungeahnte Harmonie. Ja - jetzt geht es wieder voran.

Was heißt das nun für mich?

Auf den Punkt gebracht: Ich kann zu mir stehen. Wenn alles was ist, seine Berechtigung hat, gibt es keine Veranlassung, mich zu “verbiegen”, “es jemandem Recht zu machen”, die Selbstliebe hinter die Nächstenliebe zu stellen, die Angst zu haben, egoistisch zu sein, wenn ich “meinen Weg” gehe, eine Entscheidung unter Berücksichtigung der Bedürfnisse aller Andern zu treffen…

Und wie mache ich das?

Ich durfte erfahren, dass jene Entscheidungen, die ich unter Berücksichtigung der “äußeren Umstände”, der “Meinung anderer” und aus der Motivation der “zu erzielenden Aufmerksamkeit anderer” getroffen habe, mich früher oder später in irgendeiner Form “blockiert” haben. Heute ist die Basis meiner Entscheidungen und meines Handelns die Frage: “Mache ich das Meinetwegen oder bediene ich damit die Bedürfnisse von jemand Anderem?”

Am Anfang kam mir der Gedanke, dass dies egoistisch sei - aber - fühle doch mal selbst. Es ist meinem Gefühl nach - wenn es aus Reiner Liebe geschieht - niemals egoistisch, wenn Du zu Dir stehst. 

Wie geht es Dir mit dem “zu Dir stehen”?

 

Bis zum nächsten mal, wenn es um Egoismus und Selbstliebe geht


 alles Liebe bis dahin

sig gernot

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Kommentare (4)

  • Christine

    Christine

    13 Oktober 2019 um 13:07 |
    Lieber Gernot, das Bild von der Schiene und die Verbindung, die du zu Verstand, Herz und Lebensweg herstellst ist für mich sehr passend und fühlt sich einfach stimmig an. Auch bei den Gedanken zu Selbstliebe und Nächstenliebe kann ich mich wiederfinden. Bitte mach weiter so. Ich empfinde Deinen Blog als sehr bereichernd und freue mich schon auf die Fortsetzung.
    Alles Liebe
    Christine

    antworten

    • Gernot Blümel

      Gernot Blümel

      13 Oktober 2019 um 13:39 |
      Dankeschön liebe Christine.

      antworten

  • Kurt

    Kurt

    13 Oktober 2019 um 14:23 |
    Danke für die tollen Beiträge. Hat mir tatsächlich weitergeholfen. Toll, wie sich meine Sichtweise verändert hat. Daumen hoch und nochmals Danke

    antworten

    • Gernot Blümel

      Gernot Blümel

      13 Oktober 2019 um 14:27 |
      Danke Kurt.

      antworten

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Du kommentierst als Gast
Dein Name wird angezeigt, Deine E-mail Adresse nicht.
Wenn Du eine Webseite angibst, wird diese automatisch verlinkt.

  • Bg
  • Bg2
  • Bg3
  • Bg4
  • Bg5
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.